Ein Fest für Musik aus MV - Abendkonzert Ludwigsluster Klassik
Freitag, 02. September 2016, 20 Uhr
Ludwigslust, Stadtkirche

 

Johann Gottlieb Naumann (1741-1801)
Sinfonia B-Dur OttN B/b1

Antonio Rosetti (1750-1792)
Duett B-Dur für Sopran, Tenor und Orchester Murray F 100 "Salve Regina"

Johannes Matthias Sperger (1750-1812)
Tantum ergo C-Dur für Chor und Orchester Meier WV J I/1

Louis Massonneau (1766–1848)
Duett B-Dur für Sopran, Bass und Orchester "Groß ist die Bahn des kühnen Kriegers"
Kirchensinfonie C-Dur
Offertorium C-Dur für Sopran, Alt, Chor und Orchester
Kirchensinfonie C-Dur
Offertorium C-Dur für Tenor, Chor und Orchester

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Messe C-Dur KV 317 "Krönungsmesse" in der Ludwigsluster Fassung und Aufführungstradition

Mecklenburgisches Barockorchester Herzogliche HofKapelle
Martyna Cymerman Sopran
Stine Marie Fischer Alt
Simon Bode Tenor
Peter Kellner Bass
NDR Chor
Leitung: Johannes Moesus

Mit seinem Engagement als Konzertmeister und Leiter der Hofkapelle in Ludwigslust erschloss sich Louis Massonneau durch die am Hofe höchst eindrucksvoll gepflegte Vokalmusik ein ganz neues kompositorisches Arbeitsgebiet. Er schrieb auf Befehl der herzoglichen Familie Glückwunschkantaten und er komponierte seit der Einweihung der katholischen Kirche im November 1809 zahlreiche gottesdienstliche Musik für die heiligen Messen. Auch für die evangelische Gottesdienstmusik war der Chef der Hofkapelle zuständig. In diesem Festspiel-Konzertprogramm wird Louis Massonneau erstmals überhaupt als Vokalkomponisten vorgestellt. Er ist ein Könner der kleinen liturgischen Form, instrumental wie vokal, er ist ein Meister der Miniatur. Das Publikum wird ein eindrucksvolles Beispiel seiner Kantaten-Kunst hören und ihn als einfühlsamen Bearbeiter der Musik von Johann Gottlieb Naumann und Wolfgang Amadeus Mozart für seine Hofkapelle erleben.

   

Ein Konzert der:

 

Festspiele MV